/, Presse-Empfehlung/Überraschend ehrlicher Euro-Beitrag im Mainstream-Focus

Überraschend ehrlicher Euro-Beitrag im Mainstream-Focus

Das Magazin Focus lässt die Finanzexperten Marc Friedrich und Matthias Weik in einer lesenswerten Analyse über die eskalierende Währungskrise zu Wort kommen. Die Ehrlichkeit und Offenheit des Beitrags in einem Mainstream-Medium ist eine wohltuende Überraschung. Die Schlußfolgerung der Bestsellerautoren jedoch ist eher schmerzhaft: Der Untergang des Euros als Verschulden einer “realitätsverweigernden Politikerklasse”. Völlige Übereinstimmung mit den Forderungen und Argumenten der AfD:

  • Die fortschreitenden Negativzinsen zeigen das finanzielle Endspiel des Euros.
  • Die Europäische Zentralbank hat während der vergangenen Boomjahre ihr komplettes währungspolitisches Pulver verschossen.
  • Die EZB wird in der anstehenden Rezession deshalb mit planwirtschaftlichen Zwangsmaßnahmen versuchen die Krise einzudämmen. Die toxischen Gelddruckprogramme werden den Crash aber nur hinauszögern.
  • Die EZB mit ihrer neuen Präsidentin wird den Kampf gegen das Bargeld verstärken und die Negativzinsen ausweiten.
  • Der Zusammenbruch des Währungssystems ist programmiert:
  • “Wir stehen vor dem größten Crash aller Zeiten!”

 

Hier der Link zum lesenswerten Artikel:
https://www.focus.de/negativzinsen-fuer-alle-die-enteignung-geht-weiter

2019-08-14T11:17:33+02:0014 August, 2019|Kategorien: Geld- und Währung, Presse-Empfehlung|Tags: , |

About the Author: