//Steuerzahler übernehmen Gutmenschen-Bürgschaft

Steuerzahler übernehmen Gutmenschen-Bürgschaft

Mit Flüchtlingsbürgschaften haben tausende gutgläubige Deutsche Flüchtlingen die Einreise nach Deutschland ermöglicht. Sie gingen davon aus, dass die “Goldstücke” nach kurzer Zeit selbst für ihren Unterhalt sorgen können. Dieser Trugschluß war naiven Gutmenschen vorenthalten. Der größte Teil der Flüchtlinge hängt uneingeschränkt am Tropf des deutschen Wohlfahrtstaates. Der Bürge hatte jedoch unterschrieben, diese Kosten zu übernehmen. Doch was schert das Parteienkartell diese Zusicherung. Flugs wird der Gutmensch von der Last der Kostenübernahme befreit und dem Steuerzahler die Kosten aufgebrummt. Stolze 22 Mio. Euro bisher.

Die AfD Bundestagsfraktion lehnt diese Kostenübernahme durch den Steuerzahler strikt ab.

Ein empfehlenswertes Video zu dem Skandal:

2020-02-20T09:15:48+01:0020 Februar, 2020|Kategorien: Zuwanderung, Asyl und Staatsangehörigkeit|

About the Author: