///Finanzbeamter: “In der Bank sind die Sektkorken geknallt”

Finanzbeamter: “In der Bank sind die Sektkorken geknallt”

Finanzbeamter: “In der Bank sind die Sektkorken geknallt”

Wie Olaf Scholz die Wähler für blöd verkauft hat. Wer nach den bisher bereits bekannten “Cum-Ex” Indizien immer noch an die Unschuld des Kanzlers in spe glaubt muss entweder naiv sein – oder nur Mainstream-Medien konsumieren.

Scholz hat sich mit den Inhabern der Warburg Bank getroffen. Obwohl bereits Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Steuerhinterziehung liefen. Doch der Verzicht des Finanzamtes auf 47 Millionen Steuern gegen die Warburg Bank hat natürlich nichts mit dem Besuch von Scholz zu tun. Ebensowenig wie die 45.500 Euro Spende der Bank an die SPD Hamburg und an den Hamburger SPD Hetzer Johannes Kahrs während des Ermittlungsverfahrens.

Den Skandal in Gänze lesen Sie bei Epochtimes: Finanzbeamter: “In der Bank sind die Sektkorken geknallt”

2021-10-03T18:57:06+02:003 Oktober, 2021|Kategorien: Korruption|Tags: |

About the Author: